Autopflege Tipps und Tricks – Die Autowäsche im Winter

Werbung

Das Auto wird im Winter nur von wenigen Menschen gewaschen, was aber schade ist, denn natürlich sollte man seinen PKW auch in der kalten Jahreszeit pflegen. Besser gesagt, vor allem im Winter muss ein Auto immer gut in Schuss gehalten werden. Denn natürlich kann gerade im Winter das Wasser auf den Straßen den Unterboden angreifen. Ebenso das Salz oder auch der gänzliche Schmutz. Dadurch kommt es schnell zu Rost, was ja im Grunde vermieden werden muss. Der Dreck muss weg und das ist gar nicht so schwer. Wer den Wagen regelmäßig säubert, hat auch keine Probleme. Die Pflege dauert so nicht sonderlich lange.

Wichtig ist, dass man das Auto am besten dann wäscht, wenn draußen keine Minusgrade sind. Denn da würde man den Wagen mehr schaden, als ihm Gutes zu tun. So könnte das Wasser auf den Bremsen gefrieren und über den Schaden muss man wohl nicht diskutieren. Und wenn man den Wagen wäscht, sollte man dies am besten in einer warmen Werkstatt oder in einer Garage tun. denn Waschstraßen sind zwar angenehmer, würden aber doch die feinen Kratzer auf dem Lack hinterlassen, die man nun so gar nicht haben möchte. Wichtig bei der Winterwäsche ist, dass der Wagen richtig schön trocken gemacht wird. Also sollte man sich auf jeden Fall einen guten Vorrat an Autoleder und Microfasertücher, speziell für die Autowäsche, zulegen. Dicke Microfasertücher, wie sie für die Autowäsche extra produziert werden, sind dabei leichter zu handhaben als die Tücher, die man im Haushalt nutzt.
Im Winter führt man im Grunde die gleiche Autowäsche durch, wie im Sommer auch. Außer, dass man dann noch zusätzlich auf den Frostschutz achtet und diesen immer schön nachfüllt. Und man muss auf Laubablagerungen achten und diese entfernen. Oft zu finden in den Türritzen, in den Spalten von Kofferraum und Motorhaube, und natürlich auch in den Lüftungen. Außerdem sollte man seine Scheibenwischer im Winter checken, dass Gummi kann im Winter schneller verschleißen. Bei den Fenster- und Türdichtungen sollte man sich auch um die Gummis kümmern und diese immer schön einfetten, damit sie dem Winter nicht erliegen.

Innen muss der Wagen natürlich auch immer schön gereinigt werden, gerade im Winter schleppt man den größten Matsch ins Auto.
Wer nun noch Fragen zur Autowäsche hat, sollte sich auf der Internetseite 83metoo umschauen. Hier findet man einen Anbieter, der die Autopflege in allen Details genau erklärt. Man wird erfahren, wie die Felgen sich am besten reinigen lassen, wie man die zwei Eimer Methode durchführt, wie Polster gepflegt werden sollten und vieles mehr. Von A bis Z wird die Autowäsche dargelegt, so dass Frauen und Männer, Laien und schon fast Profis, alle Tipps verstehen und in die Tat umsetzen können. Das sollte man sich einfach einmal in Ruhe anschauen. Außerdem gibt es von 83metoo auch einen Videokanal bei YouTube, so kann man auch recht viel lernen und wird in Zukunft immer wissen, wie man einen PKW im Sommer und im Winter zu pflegen hat. Das ist wichtig, um den Wert des Wagens zu erhalten, falls man das Auto später einmal verkaufen möchte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Autopflege Tipps und Tricks - Die Autowäsche im Winter, 3.7 out of 5 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.